Mad Games Tycoon

Follow
Mad Games Tycoon
Mad Games Tycoon
Release Date:Genre:, , Rating:, Developed By:Publisher:, Language:

Mad Games Tycoon

 
 

🎼 Gameplay

 
Das Spiel beginnt damit, dass ihr zunĂ€chst einmal eure Firma und euren Charakter erstellt. Firmenlogo und Firmensitz, der durch eine Spezialisierung auf ein Genre sogar einen relavanten Einfluss auf das Spiel hat. Die Spezialisierungen und FĂ€higkeiten eures Avatars kommen danach und dann folgt ein kleines Tutorial in dem euch das Wichtigste erklĂ€rt wird. Danach beginnt der Spaß aber auch schon und vieles muss man sich selbst beibringen und auch einiges entdecken, denn es werden bei weitem nicht alle Funktionen des Spieles erklĂ€rt.
 

Geld verdienen ist nicht schwer…

 
Ziel ist es nun eure Firma wachsen zu lassen. Dazu könnt ihr einfache AuftrĂ€ge erfĂŒllen, wie Spiele testen, Grafiken optimieren, Texte schreiben und vieles mehr, was einfaches Geld bringt. Ihr könnt auch Spiele fĂŒr andere Firmen programmieren, da gibt es aber nicht nur eine Abgabefrist die eingehalten werden muss sondern die Spiele mĂŒssen auch eine bestimmte QualitĂ€t besitzen ansonsten mĂŒsst ihr eine Strafe zahlen bzw. bekommt nicht die volle Summe gezahlt.
Wenn eure Firma schon etwas grĂ¶ĂŸer ist und ihr euch ein wenig mehr leisten konntet, ist es auch möglich Geld damit zu verdienen, Spiele von anderen Entwicklern zu produzieren oder sogar zu vertreiben.
 

…Spiele programmieren schon etwas mehr

 
Das HauptgeschĂ€ft ist aber die Entwicklung von eigenen Spielen. Dazu mĂŒsst ihr nicht nur festlegen welchem der 16 Genre euer Spiel angehört, sondern auch welches der Rund 200 Themen verwendet werden, fĂŒr welche Zielgruppe sich das Spiel eignet und welche Engine ihr verwenden wollt. Anschließend muss entschieden werden, fĂŒr welche Plattformen ihr das Spiel produziert, welcher Kopierschutz genutzt wird und worauf ihr mehr und worauf weniger Wert legt. Gameplay, Grafik, Sound, Story, SpiellĂ€nge und einiges mehr.
Habt ihr schon mehrere Spiele des gleichen Genres entwickelt bekommt ihr bei einigen der Einstellungen leichte Hinweise was wichtig ist. Um euch aber sicher zu sein ist es unerlĂ€sslich, euer QualitĂ€tsmanagement Spieleberichte anfertigen zu lassen. Diese geben dann einen besseren Überblick darĂŒber, wie sehr eure Einstellungen zutreffen.
Wenn ihr euer Spiel noch optimieren wollt, könnt ihr von der QualitĂ€tsprĂŒfung, dem Sound- und Musikstudio sowie vom Motion Capturing noch Verbesserungen vornehmen lassen, welche dem Spiel den letzten Schliff geben.
Wenn euer Spiel fertig ist mĂŒsst ihr euch noch entscheiden, ob ihr es selbst herausbringen wollt, sofern ihr die Maschienen dafĂŒr schon habt, oder ob ihr es einem anderen Publisher ĂŒberlasst mit einer festgesetzten Gewinnbeteiligung.
 

Was es sonst zu tun gibt

 
Habt ihr von der Spieleentwicklung die Nase voll, könnt ihr auch eigene Spielekonsolen entwickeln und auf den Markt bringen, gleiches gilt fĂŒr Engines. Dazu ist es allerdings wichtig, auch zu forschen und alles auf einem aktuellen Stand zu halten, denn mit der Zeit kommen neue Module fĂŒr Konsolen oder Features fĂŒr Engines hinzu und wer nicht mit der Zeit geht wird irgendwann abgehĂ€ngt.
Um Konsole und Spiele optimal zu verkaufen schadet es auch nicht, Marketingkampagnen zu starten, welche den Hype um das Produkt erhöhen und so vor allem in der Anfangsphase die Verkaufszahlen gut hochschrauben.
 

Der Teufel steckt im Detail

 
Das Spiel ist recht komplex und das Meiste funktioniert super. Auch die meisten Mechaniken harmonieren sehr gut und greifen sinnvoll ineinander. Problematisch ist jedoch, dass manches nicht wirklich durchschaubar ist, insbesondere die Bewertung der Spiele scheint sehr random zu sein. Ich habe schon Spiele mit 85-95% Wertungen gehabt trotz optimaler Einstellungen und danach noch einmal exakt das gleiche gemacht, aber dann das Sound- und /oder Grafikstudio vergessen und fĂŒr das Spiel trotzdem teilweise 100% Wertungen bekommen.
Auch, dass die höheren Schwierigkeitsgrade sich nur dadurch auszeichnen, dass man fĂŒr alles weniger Geld bekommt, Leute fĂŒr alles lĂ€nger brauchen und man selbst bei optimalen Einstellungen immer eine schlechtere Bewertung erhĂ€lt finde ich sehr suboptimal. Insbesondere die schlechtere Bewertung mindert fĂŒr mich den Spielspaß, denn wenn man, obwohl man alles richtig gemacht hat, bestraft wird, nur weil der Schwierigkeitsgrad dies fordert, spricht das nicht fĂŒr ein gutes Konzept.
 

đŸŽ„ Grafik

 
Optisch ist das Spiel sehr gelungen. Insbesondere die kleinen Bilder der Spiele die man produziert hat sind klasse. Auch dass sich das Bild mit der Zeit wandelt, wenn man in seine Spiele mehr Features reinprogrammiert. Die verschiedenen RÀume sehen unterschiedlich aus und können dadurch schon alleine durch ihr Erscheinungsbild voneinander unterschieden werden. Durch viele verschiedene Möbel kann man jeden Raum auch noch nach dem eigenen Geschmack einrichten und so sein Studio individualisieren.
 

đŸŽ¶ Sound

 
Die Vertonung ist ok aber nichts besonderes. Man hört Maschienen piepsen, die Spielepressen arbeiten oder die GerÀusche der Spiele die man produziert, wie dem Gewehrfeuer beim Shooter. Viel mehr gibt es aber nicht auf die Ohren.
 

❀ Fazit

 
Ein verdammt gutes Aufbauspiel das einen lange bei Laune halten kann. Auch wenn es seine SchwĂ€chen hat sollte man hier unbedingt zugreifen wenn man Spiele dieser Art mag. Auf Steam kostet das Spiel knapp 15€ was vollkommen in Ordnung ist.

332total visits,5visits today

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Lost Password